bild1bild3bild4

CONRAD SEEWER

 

Conrad Seewer  

Conrad Seewer

Mitglied der Gilde der Schweizer Bergmaler

platz

Aufgewachsen in Gsteig bei Gstaad, am Fusse des Sanetsch-Passes und des Col du Pillon, war er schon als Kind und Jugendlicher von den Bergen, die das kleine Dorf im Saanenland im Osten, Süden und Westen umgeben, fasziniert. In der Schule war er ein guter Zeichner. Mit Farbe zu experimentieren war damals kaum möglich, denn es gab nur Farbstifte. Mit 16 Jahren begann die 7-jährige Ausbildung in Bern, Paris, USA, Lausanne und der Eintritt ins Berufsleben. Als Marketingleiter in der Geschäftsleitung einer schweiz. Lebensmittelfirma hatte ein Hobby wie Zeichnen und Malen keinen Platz. Erst 1996 wurde er von seiner Frau Edith und von zwei Freunden wieder dazu animiert. Es entstanden die ersten Bergbilder und damit begann für ihn die grosse Faszination der Bergmalerei. Die weichen Stimmungen am Morgen, wenn die ersten Sonnenstrahlen sanft zwischen den Bergspitzen hervorleuchten und die Nebelschwaden zum Verschwinden bringen oder die kontrastreichen Abendstimmungen, die – vor allem im Herbst - Licht und Schatten klar und schroff voneinander abgrenzen, begeistern ihn. Berge, Schnee, Eis, Felsen, Gletscher, Nebel und Wolken in ein Aquarellbild umzusetzen, wurde zu einer ständigen Herausforderung. Die Bergmalkurse in Grindelwald, die intensive Auseinandersetzung mit den Aquarellfarben, das Bergmalen im Freien, wie im Atelier sind für ihn zur Passion geworden.  2008 wurde er von der Jury in die Gilde der Schweizer Bergmaler aufgenommen.



Impressum: Conrad Seewer
webesign: Meta-Plus GmbH